Parallels Desktop for Windows

Parallels Desktop for Windows 4.0.6630.527505

Betriebssysteme im Fenster

Vorteile

  • importiert virtuelle Maschinen von VirtualBox und VMWare
  • viele Konfigurationsmöglichkeiten

Nachteile

  • benötigt speziellen Prozessor

Herausragend
8

Mit Parallels Desktop for Windows virtualisiert man Betriebssysteme in so genannten virtuellen Maschinen. So nutzt man beispielsweise sonst auf dem System nicht lauffähige Software in einer alternativen Umgebung.

Parallels Desktop for Windows simuliert unter dem Betriebssystem Windows einen kompletten Computer. In dieser Simulation installiert man wie auf einem normalen Computer ein Betriebssystem und führt Programme in einer vituellen Umgebung aus. Parallels Desktop unterstützt verschiedene Versionen von Windows, Linux, MS-DOS sowie einige speziellere Systeme wie Solaris.

Auf Wunsch steuert man mit Parallels Desktop for Windows mehrere virtuelle Maschinen gleichzeitig und wählt je nach Bedarf unterschiedliche Optionen aus. So weist man den simulierten Computern beispielsweise gewisse Hardwareressourcen zu oder lässt das Gastsystem die Netzverbindung des echten Betriebssystems nutzen.

Fazit
Parallels Desktop for Windows simuliert eine große Anzahl von Betriebssystem unter Windows. Mit der Virtualisierungs-Software führt sonst nicht funktionierende Programme trotzdem aus oder testet potentiell gefährliche Anwendungen in einer abgeschirmten Umgebung

Parallels Desktop for Windows unterstützt die folgenden Formate

Windows 3.11, 95, 98, ME, 2000, NT, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 7, Debian 5.0, Fedora 11, Mandriva 2009, OpenSUSE 11.1, RHEL 5.3, SLES 11, Ubuntu 9.04, CentOS, Xandros, FreeBSD, OS/2, MS-DOS, Solaris

Parallels Desktop for Windows

Download

Parallels Desktop for Windows 4.0.6630.527505

Nutzer-Kommentare zu Parallels Desktop for Windows

  • von Anonymous

    Gibt es auch auf Deutsch.
    Die Software ist eine gute Alternative für die Virtualisierung auf Windows oder Linuxs...   Mehr

Gesponsert×